Forscher findet Milliarden Jahre altes Edelgas in Heckenmünster

Bonn/Heckenmünster (dpa/lrs)
Ein Forscher hat in der Eifel ein auf der Erde extrem seltenes und viele Milliarden Jahre altes Edelgas entdeckt.
Der Nachweis des Gases Xenon sei Bernard Marty von der Universität Lothringen in Nancy im Wasser der Viktoriaquelle in Heckenmünster (Kreis Bernkastel-Wittlich) gelungen, teilte die Regionalvertretung der Europäischen Kommission am Donnerstag in Bonn mit.

Das Edelgas sei 4,45 Milliarden Jahre alt und stamme aus der Zeit der Entstehung der Erde. Geochemiker Marty und sein Team wurde vom Europäischen Forschungsrat für die Analyse des Eifelwassers gefördert.

Dass Xenon zu Tage trat, verdankte der Wissenschaftler dem Vulkanismus der Eifel.
Als vor Milliarden Jahren Himmelskörper mit der entstehenden Erde zusammenstießen, brachten sie das Edelgas mit.
Durch den Aufprall wurde das Gestein aus dem Weltall zum Teil des Erdmantels.
Es befindet sich normalerweise 30 bis 40 Kilometer unter der Erdkruste durch den Vulkanismus gelangte das uralte Gestein mit dem Gas näher an die Erdoberfläche. Von dort ist das Xenon dann in das Wasser der Viktoriaquelle übergegangen.
Marty habe den Nachweis erbracht, dass Xenon in tiefliegenden, uralten Erdschichten gebunden sei, teilte die Kommission mit.
Der Wissenschaftler sei von der Qualität des Eifelwassers begeistert gewesen. «Wir waren überrascht, dass es uns gelungen ist, die Isotope des Edelgases Xenon so genau zu analysieren, dass wir auch das Zeitfenster ihrer Entstehung bestimmen konnten», sagte er.

Quelle : Die Welt (28.04.2016)

Weitere Links : SWR / Die Welt / Focus / Volksfreund / Nature / Europäische Komission / Youtube

Neue Fakten

(10.05.2016) Weitere Links zum gefundenen Edelgas hinzugefügt
(28.04.2016) Forscher findet seltenes Edelgas
(06.06.2015) Hintergrundupdates durchgeführt (WordPress,Theme,Plugins)
(29.03.2015) erster Grundrissplan der Karlsmühle von 1832 hinzugefügt
(19.02.2015) Schemazeichnung des Wegkreuz hinzugefügt.
(19.02.2015) Schemazeichnung des Eisernen Herrgott hinzugefügt.
(18.02.2015) alte Fotos zur Farschmühle hinzugefügt.
(18.02.2015) alte Fotos zur Karlsmühle hinzugefügt.
(18.02.2015) Rekonstruktionszeichnung des Quellheiligtum erneuert.
(18.02.2015) Link zum Statistischen Landesamt hinzugefügt.
(17.02.2015) ein altes Dorffoto hinzugefügt.
(16.02.2015) Zeitungsbericht zum Quellheiligtum von 1966 hinzugefügt.
(16.02.2015) Häuser – früher und heute hinzugefügt.
(13.02.2015) Tafel der gefallenen Soldaten hinzugefügt.
(13.02.2015) Bild des „lächelnden“ Jesus hinzugefügt.
(12.02.2015) Lageplan der Eicher Güter von 1693 hinzugefügt.
(12.02.2015) Traueranzeige zur Beerdigung von Franz Reichsgraf von Kesselstatt hinzugefügt.
(11.02.2015) Ein Bild der Ersturkunde hinzugefügt.
(08.02.2015) Das Layout wurde weiter verbessert.
Heckenmünster-Mobil
Nun sind die Seiten ebenfalls für Mobilgeräte und Tablets optimiert und lassen sich komfortabel nutzen.
(03.02.2015) Ein mehr als 100 Jahre altes Foto der Kirche OHNE Turm hinzugefügt.
(31.01.2015) Zeitungsbericht zum Dorfbrunnen hinzugefügt.
(31.01.2015) Eine …Chronologie der Ortsgeschichte wurde erstellt und integriert.